Beispiele

Jessica Berger*: Vom Ernährungswissenschaftenstudium zur Maßschneiderin

Das Handwerk bietet Raum für Kreativität und Selbstverwirklichung.

"Während meiner Schulzeit im Gymnasium war ich unentschlossen, was meine Zukunft anging. Natürlich hatte ich mir Überlegungen hierzu gemacht, doch sie brachten mich zu keinem Ergebnis. Ein freiwilliges soziales Jahr sollte mir Orientierung geben", so fasst Jessica Berger* ihre Berufsorientierung zusammen. "Ein paar Mal hatte ich den Gedanken, dass es schön wäre, etwas in Richtung Mode/Nähen zu machen. Aber auch da kam mir eine Ausbildung nicht in den Sinn."

So begann sie Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zu studieren und wechselte nach drei Semestern in den Studiengang Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln. Im Studium fehlten Jessica Berger Lebensnähe und Handfestes. Mit Hilfe der Ausbildungsvermittlung der Handwerkskammer zu Köln orientierte sie sich neu und absolviert eine Ausbildung zur Maßschneiderin.

* Name geändert

Logoleiste_FR-plusJobstarterBundesministerium für Bildung und ForschungEuropäischer Sozialfonds für DeutschlandEuropäische UnionBerufsinstitut für Bildung
© 2016 Handwerkskammer zu Köln | Impressum
Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.